Wednesday, April 29, 2015

Von einem Zielzustand aus denken


Wie gewöhnlich hörte ich auf dem Heimweg im Auto eine CD. Meine heutige Wahl war ein Seminar von Wayne Dyer mit dem Namen The Secret of the Power of Intention (als Hörbuch nur auf Englisch, aber sein Buch Mit Absicht: Den eigenen Lebensplan erkennen und verwirklichen behandelt dieselben Themen auch auf Deutsch). Dyer schlägt darin vor, aus der Perspektive eines Zielzustand zu denken, als ob er bereits eingetreten wäre.

Es ist kein gänzlich neues Konzept, doch finde ich die Art und Weise, wie Dyer es mit dem ihm eigenen Enthusiasmus erläutert, äußerst anregend. Er sagt: Betrachten Sie sich selbst als von jenen Umständen umgeben, die Sie in Ihrem Leben herbeiführen wollen.

Das klingt ganz schön kompliziert, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass es eigentlich so einfach ist und wir alle es ganz leicht erreichen können.

Stellen Sie sich vor, dass alles in Ihrem Leben ist, wie Sie es sich wünschen. Denken Sie darüber nach. Denken Sie in Ihrem Alltag immer wieder daran und erlauben Sie es sich, all die Emotionen zu verspüren, die Sie fühlen würden, wenn dieser Wunschzustand bereits eingetreten wäre. Genießen Sie Ihren Tag, erledigen Sie Ihre Arbeit, lieben Sie Ihre Nächsten... während Sie sich in den Gedanken und das Gefühle vertiefen, dass all Ihre Ziele und Träume sich bereits erfüllt hätten. Sie können sich zum Beispiel auch auf ein bestimmtes Ziel oder einen bestimmten Traum konzentrieren, während Sie sich vorstellen, bereits von all den Umständen umgeben zu sein, die Sie in Ihrem Leben implementieren wollen.

So einfach ist das. Zudem ist es ein wundervoller Weg, sich stets selbst daran zu erinnern, was Sie erreichen wollen. Und gleichzeitig erhöhen Sie Ihr Wohlbefinden, indem Sie sich vorstellen, all Ihre Ziele bereits erreicht zu haben.

Es muss nicht unbedingt Dyer sein, auch kein anderer bestimmter Autor, aber ich ermutige Sie, sich permanent mit den Ideen von Rednern und Denkern zu umgeben, die Sie dazu motivieren, auf einem hohen Energieniveau zu bleiben (siehe auch die früheren Blogeinträge Es ist nicht unbedingt eine Frage harter Arbeit... und Bleiben Sie auf einem hohen Energieniveau: Achten Sie darauf, womit Sie Ihr Gehirn, Ihr Herz und Ihren Geist füttern). Dies kann Ihnen helfen, einen Zustand zu wahren, in dem Sie aus der Perspektive eines Zielzustands denken können.

Bild: Der Bogen in Labna (Ruta del Sur) auf der Yucatanhalbsinsel, Mexiko

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf Englisch). Mein letztes Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun auch weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
 

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Monday, April 27, 2015

Es ist nicht unbedingt eine Frage harter Arbeit


Viele meiner Einträge scheinen zu implizieren, dass für persönliches und inneres Wachstum und Freiheit eine Menge harter Arbeit notwendig ist. Dieser Eindruck stimmt nicht unbedingt. (Ein verwandtes Thema behandelt mein Newsletter vom November 2006 The Puritan Work Ethic, Wu-Wei, and Is Life Really Meant to be a Struggle? - auf Englisch.)

Nicht ganz, jedenfalls.

Eine Veränderung muss nicht unbedingt schwer fallen. Eine Veränderung muss nicht unbedingt mit harter Arbeit verbunden sein.

Eine Veränderung kann man erreichen, indem man die Entscheidung trifft, anders zu denken, neue Pfade zu beschreiten, und vor allem: Indem man stets wählt, sein Energiebarometer im positiven Bereich zu halten (Siehe dazu auch The Energy Barometer, Make Your Mind Body Connection Work For You. -  auf Englisch). Ein weiterer Punkt ist die Entscheidung, seine innere Frequenz dahingehend zu beeinflussen, dass man stets jene Wahl treffen will, die einen auf dem Weg hin zu einer größeren inneren Freiheit weiterbringt.

Sie sehen, es ist wie ein umgekehrter Teufelskreis. Wenn Sie eine hohe Energiefrequenz wahren, werden Sie auch immer wieder Entscheidungen treffen, die Ihre Energie weiter steigern. Je besser Sie sich fühlen, desto schwieriger ist es, diesen Aufwärtsprozess durch eine negative Wahl zu unterbrechen. So erfahren Sie immer größeres Wachstum. Sie sehen, es ist nicht unbedingt harte Knochenarbeit. (Siehe auch Entering the Now Moment by Leaving Unawareness Behind, derzeit nur auf Englisch).

Der umgekehrte Teufelskreis wird Sie in die richtige Richtung weisen. Der Prozess läuft wie folgt ab:

  1. Achten Sie auf Ihre Gefühle.
  2. Passen Sie sie an, wenn Sie auf ein niedrigeres Niveau abrutschen.
  3. Während Sie also permanent auf einem höheren Energieniveau bleiben, erkennen Sie, welche Wahl Sie treffen, wenn Schwierigkeiten in Ihrem Leben auftauchen.
  4. Während Sie die Alternative wählen, die Ihrer Energiefrequenz am zuträglichsten ist, werden Sie sich bewusst, wie leicht es Ihnen fällt.
  5. Voila!

Photo credit: Pawel Lappo. Mount Teide, Tenerife, Canary Islands

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf Englisch). Mein letztes Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun auch weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
  

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Friday, April 24, 2015

Schwellen überschreiten


Heute möchte ich etwas über Veränderung, das Neue und das Ungewisse sprechen. Oft haben wir Angst davor. Oft glauben wir, dass eine Veränderung (bei der Arbeit, eine neue Herausforderung, eine neue Stadt, ein neues Land, in unserer Beziehung oder hinsichtlich unserer eigenen kleinen Welt im Allgemeinen) automatisch Schwierigkeiten nach sich zieht. Ein solches, neues Element in Ihrem Leben kann zum Beispiel eine Verhaltensänderung sein. Wir verhalten uns auf eine neue Weise, weil wir die Vorteile dieser Verhaltensänderung erkannt haben (zum Beispiel, wenn wir gerade lernen, Grenzen zu ziehen - siehe dazu auch Do Your Relationship Boundaries Contribute to Your Well-Being? – auf Englisch). Bei einer solchen Veränderung reagieren Menschen anfangs oft ängstlich, denn selbst wenn sie den großen Nutzen für ihre psychologische Gesundheit sehen (und für die Gesundheit aller ihrer zwischenmenschlichen Beziehungen), ist das Implementieren dieser Grenzen doch oft eine einschüchternde Herausforderung.

Doch kommen wir zum heutigen Thema zurück, zur Angst.

Angst vor dem Unbekannten. Angst vor dem Unversuchten. Angst davor, aus seiner Komfortzone auszubrechen (siehe auch Leaving Your Comfort Zone: Fear of Emotional Expression - auf Englisch).

Was genau will uns diese Angst sagen?

Zunächst einmal: Heißen Sie sie willkommen. Erkennen Sie, dass sie ein Vorbote künftigen Wachstums ist. Die Art von Angst weist Sie darauf hin, dass Sie eine Schwelle überschreiten und damit eine neue Arena betreten, in der Sie lernen und Ihr persönliches Wachstum voranbringen können.

Als nächstes dann erkennen Sie, dass Sie schon viele Male zuvor an diesem Punkt waren. Und all die Dinge, die Ihnen damals furchteinflößend vorkamen, sind heute völlig normal für sie. Sie haben die Schwelle überschritten, als sie es zum ersten Mal getan haben, und nun befinden Sie sich bildlich gesprochen an einem völlig neuen Ort. Doch nachdem Ihnen diese vormalig neue, furchteinflößende Sache mittlerweile in Fleisch und Blut übergegangen ist, empfinden Sie sie nicht mehr als bedrohlich und ängstigend. Nutzen Sie dieses Erfolgserlebnis aus der Vergangenheit, um sich über diese Schwelle zu helfen. Nutzen Sie das Wissen, dass etwas, das früher so weit außerhalb Ihrer Komfortzone lag, nun zu Ihrer neuen Komfortzone geworden ist. Erkennen Sie, dass Ihre Angst Ihnen zeigt, dass Sie im Begriff sind, diese Komfortzone erneut auszuweiten, und Ihnen neues Wachstum bevorsteht.

Angst, die man vor einem neuen Unterfangen empfindet, ist also eigentlich ein gutes Zeichen , denn sie weist darauf hin, dass Sie bald persönliches Wachstum erfahren werden. Während dieses Prozesses fühlen Sie sich vital, energetisch und lebendig. Ihr Leben und Ihre Welt weiten sich aus. Und so gesehen... ist diese Furcht Ihr Freund.

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf Englisch). Mein letztes Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun auch weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
                                                              

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Wednesday, April 22, 2015

Risiken, die wir nicht eingehen


Nur wer den Mut zum Scheitern hat, kann Großes leisten. Robert F. Kennedy

Warum flößen uns Risiko so viel Angst ein? Was implizieren sie? Was geschieht, wenn wir etwas riskieren und scheitern? Was geschieht, wenn wir nichts riskieren?

Risiken bringen die Angst vorm Scheitern und/oder vor Zurückweisung mit sich. (Siehe auch mein Artikel Rejection: The Devastating and Paralyzing Effect it Can Have on Us – auf Englisch). Für manche Menschen kann der Gedanke an das Scheitern sich so vernichtend anfühlen, dass es ihnen deshalb völlig unmöglich ist, auch nur zu versuchen, Ihren Ziele oder Träumen nachzugehen.

Die Strategie der übermäßigen Vorsicht ist das größte Risiko von allen. Jawaharlal Nehru
Ich tue ständig Dinge, die ich nicht tun kann, um sie tun zu lernen. Pablo Picasso
Nur wer riskiert, zu weit zu gehen, kann herausfinden, wie weit man gehen kann. T.S. Eliot

Die linke Gehirnhälfte (logisches und rationales Denken) übernimmt die Kontrolle und die betreffende Person sagt sich selbst, dass ihr Vorhaben zu riskant ist, mit hoher Wahrscheinlichkeit in einer Niederlage oder mit Zurückweisung endet, und dass es deshalb keinen Sinn macht, es überhaupt zu versuchen. Natürlich liegen Welten zwischen dem Eingehen törichter Risiken (zum Beispiel, indem man das gesamte Budget seiner Familie bei Sportwetten einsetzt) und Initiative, Unternehmergeist und dem Verfolgen seines Glücks, wie Joseph Campbell es ausdrücken würde. Lesen Sie dazu auch meinen Newsletter vom Juni 2006 (auf Englisch) Finding a Meaning for Your Life.

  • Wer nichts riskiert, tut nichts, hat nichts, ist nichts und wird nichts. Vielleicht vermeidet er Leid und Kummer, doch er kann weder lernen, noch fühlen, noch sich verändern, noch wachsen, noch lieben, noch leben. Leo Buscaglia
  • Wenn zunächst alle möglichen Gegenargumente ausgeräumt werden müssen, wird niemals etwas versucht. Samuel Johnson
  • Nicht weil die Dinge schwierig sind, trauen wir uns nicht. Nein, sie sind schwierig, weil wir uns nicht trauen. Seneca
Risiken sind normalerweise unvermeidlich, wenn man einen Traum verfolgt. Viele der größten Unternehmen der Welt begannen als Träume in einem Kopf, in einem Keller (Bill Gates und Microsoft, Larry Page und Sergey Brin und Google, Ray Kroc und McDonalds, Christoph Kolumbus und seine Reise nach Amerika, um nur ein paar Beispiele zu nennen), oder an einem Reißbrett. Wären sie ihren Träumen nicht nachgegangen und hätten sie es nicht gewagt, die nötigen Risiken einzugehen (Geld, Zeit, Prestige), wären sie nie so erfolgreich geworden. (Lesen Sie dazu auch den Eintrag von vor Kurzem: UnauthentischeLeben.)

  • Man kann keine neuen Gefilde entdecken, ohne bereit zu sein, die Küste für eine ganze Weile aus den Augen zu verlieren. André Gide
  • Etwas zu wagen bedeutet, seinen Fußhalt vorübergehend zu verlieren. Nichts zu wagen bedeutet, sich selbst zu verlieren. Søren Kierkegaard
  • Bei 100% der Versuche, die Sie nicht unternehmen, scheitern sie. Wayne Gretzky
Das Schlimmste am Eingehen von Risiken aber ist weder das Scheitern noch die Zurückweisung. Wenn Sie scheitern, können Sie neuanfangen und es erneut versuchen. Wenn Ihr Erfolg hinter Ihren Erwartungen zurückbleibt, können Sie Ihre Methodik überdenken. Doch wenn Sie nie ein Risiko eingehen, wird dies zu den Dingen zählen, die Sie am Ende Ihres Lebens am meisten bereuen. Sie werden daran denken, was Sie alles hätten tun können, welche Menschen Sie hätten lieben können, was Sie hätten versuchen können, welche Träume Sie hätten verfolgen können - und Sie werden wissen, dass Sie all das nicht getan haben. Und Sie werden es zutiefst bereuen. Lassen Sie das nicht zu. Gehen Sie Ihren Träumen nach, gehen Sie Risiken ein, finden und beschreiten Sie die Brücke, die Ihre Ängste überspannt und entdecken Sie, wozu Sie wirklich in der Lage sind.

  • Fortschritt ist immer mit Risiken verbunden. Wie beim Baseball: Wenn Sie mit einem Fuß noch in der ersten Base stehen, können Sie nicht die nächste erlaufen. Frederick B. Wilcox
  • Ein Risiko einzugehen ist, wie von einer Klippe zu springen und sich auf dem Weg nach unten Flügel zu bauen. Ray Bradbury
  • Wer etwas riskiert und scheitert, dem kann man vergeben. Wer nie etwas riskiert und nie scheitert, ist als Person gescheitert. Paul Tillich
Bild: Sonnenaufgang, Istanbul

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf Englisch). Mein letztes Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun auch weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
  

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Monday, April 20, 2015

Alle Emotionen ausdrücken


Wer regelmäßig meinen Blog liest, könnte leicht den Eindruck bekommen, ich würde raten, sich auf positive Gefühle und eine gute Energiefrequenz zu konzentrieren, und Ihre anderen, weniger angenehmen Emotionen zu ignorieren oder unter den Tisch fallen zu lassen.

Weit gefehlt!

Weit besser ist es Ihre Gefühle aufmerksam zu beobachten und kalibrieren - also das genaue Gegenteil von Ignorieren! Wenn Sie wütend sind, müssen Sie das ausdrücken. Wenn Sie traurig sind, müssen Sie das ausdrücken. Welches Gefühl Sie auch verspüren, Sie müssen einen Weg finden, um es auszudrücken. Doch... dieser Gefühlsausdruck muss auf gesunde Art und Weise geschehen.

Wenn Sie wütend sind, wird es Sie nicht weiterbringen, herumzuschreien, hitzige Diskussionen zu führen oder Ihr Gegenüber zu beleidigen. Ein gesunder Gefühlsausdrück könnte sich ähnlich wie das Verteidigen Ihrer persönlichen Grenzen verhandeln (Siehe mein Artikel: Do Your Relationship Boundaries Contribute toyour Well-Being? - auf Englisch). Beispielsweise könnten Sie einer Person, die Sie verärgert hat, sagen: Das ist inakzeptabel für mich. Oder: Dein Mangel an Respekt (oder Rücksicht) ist für mich inakzeptabel. Oder: Ich habe das Gefühl, dass du mir nicht zugehört hast und mich nicht verstanden hast. Ich habe das Gefühl, dass dir meine Meinung zum Thema egal ist. Das beleidigt mich (oder verletzt mich, oder macht mich wütend/traurig und so weiter).

Der Punkt ist: Wenn Sie Ihre Gefühle auf diese Art ausdrücken, anstatt sich zu streiten oder Ihr Gegenüber herunterzumachen, zeigen Sie sich selbst Respekt und fühlen sich in größerem Maße selbstbestimmt.

Wenn Ihre Gefühle Trauer oder Traurigkeit sind, müssen Sie auch diese ausdrücken. Wenn ein Ihnen nahestehender Mensch krank wird oder Sie jemanden verlieren, oder Sie irgendeinen anderen Schicksalsschlag erlitten haben, können Sie nicht einfach darüber hinweggehen und sich mir nichts, dir nichts wieder gut fühlen. Sie müssen diesen emotionalen Verlust- oder Schmerzprozess durchmachen. Nichtsdestoweniger wird eine gesunde Persönlichkeit selbst in solchen Situationen etwas Positives finden, das sie aus ihrer Lage ziehen kann, etwas, das sie daraus lernen kann oder etwas, das Ihr inneres Wachstum fördert und damit ihre innere Freiheit mehrt.

An diesem Punkt können Ihnen berühmte Denker wie Viktor Frankl (Der Mensch vor der Frage nach dem Sinn) oder Alexandr Solzhenitsyn (Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch) dabei helfen, Ihre Augen zu öffnen.

Eine kleine Warnung ist jedoch angebracht: Wenn Sie Ihre negativen Gefühle ausdrücken, indem Sie die Schuld auf einen anderen schieben, gibt es da vermutlich Prozesse, die über Ihre negativen Gefühle hinausgehen. Aller Wahrscheinlichkeit nach liegen dieser Neigung andere Probleme zugrunde... das wird allein aus Ihrem Wunsch ersichtlich, anderen die Schuld für Ihre Gefühle zu geben... denn egal, was der andere getan hat, SIE wählen Ihre Aktionen und Ihre Reaktionen, und SIE sind verantwortlich für Ihr Wohlbefinden (Ja, das sind Sie!) - und darin liegt Ihre Wahlfreiheit.
Was ist Ihre Wahl? Knechtschaft oder Freiheit?

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf englisch). Mein neues Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
  

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch - weltweit bei Amazon und anderen Online-Buchhandlungen erhaltbar))

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Friday, April 17, 2015

Unauthentische Leben


Viele renommierte Redner sprechen von Menschen, die unauthentische Leben führen. Meinem Verständnis geht es ihnen nicht darum, diese Personen zu kritisieren. Sie geben viel mehr zu denken, dass dieser Mangel an Authentizität oft die Wurzel von großem Unglück und Verzweiflung ist, was die betreffenden Menschen dann durch Sex, Essen, Alkohol, Drogen, Shopping, nervenbetäubend-exzessiven Konsum von Fernsehen und Massenmedien, ein übertrieben reges Sozialleben und ähnliches übertünchen.

'Unauthentisch' definiert sich als ‚falsch, unehrlich‘. Falsch und unehrlich ist unauthentisches Leben insofern, als dass die Person nicht mit ihrem wahren Selbst in Verbindung steht.

Sie führt stattdessen ihr Leben, wie sie, so denkt sie, sollte, beispielsweise nach den Wünschen der Eltern, um die Erwartungen des Partners zu erfüllen, oder vielleicht auch nur, indem Sie einer allgemeinen, von der Gesellschaft vermittelten Vorstellung davon folgt, wie ein Leben nun einmal gelebt werden sollte. In einem solchen Leben liegt der Fokus oft auch mehr auf materiellem Wohlstand und sozialem und beruflichem Prestige (was an und für sich auch respektable Ziele sind) als auf der Suche nach einem Sinn und einer Verbindung mit sich selbst und mit anderen. (Sehen Sie sich hierzu auch die Newsletter von April und Mai 2006 an: Losing the Connection und Tending Your Inner Garden - auf Englisch).

Wer ein authentisches Leben führt, misst sowohl inneren als auch äußeren Zielen die gebührende Bedeutung bei, er strebt eine gesunde Balance aus beidem an. Die betreffende Person stellt dabei oft bald fest, dass das, was sie am meisten motiviert und ihrem Leben den meisten Sinn gibt, aus ihrem Inneren kommt; etwas, das vom tiefsten inneren Selbst ausgeht und das eine wahre Verbindung zum Selbst herstellt.

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf englisch). Mein neues Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
  

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch - weltweit bei Amazon, Barnes & Noble, sowie andere online Buchhändler erhaltbar)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Wednesday, April 15, 2015

Motivieren Sie sich selbst!

Was motiviert Sie? Wie bringen Sie sich selbst auf Touren? Wie gehen Sie eine Aufgabe an, die so kompliziert und langwierig erscheint, dass Sie allein beim Gedanke daran schon schlechte Laune kriegen? Wie finden Sie die innere Energie, um einen ersten, ungeliebten Schritt in Richtung eines höheren Ziels zu unternehmen? Die Antwort darauf liegt in der Mitte des Satzes. Jenes höhere Ziel ist der Schlüssel zur Motivation. In anderen Worten, wenn Sie etwas erledigen müssen, dann meistens, weil es Sie auf dem Weg zu einem höheren Ziel weiterbringt. Sie müssen stets das große Ganze im Auge behalten! Hier ein paar ganz alltägliche Beispiele:
  • Sich jeden Tag hinzusetzen, um ein paar Seiten zu schreiben, sodass Sie nach einem Jahr ein Manuskript fertiggestellt haben, das Sie dann veröffentlichen können.
  • Jeden Morgen ins Fitnessstudio zu gehen, um einen gestählten Körper zu bekommen.
  • Jeden Tag ein paar Zeichnungen anzufertigen, um zu üben, sodass Sie irgendwann einmal eine eigene Ausstellung machen können.
  • Immer wieder Vokabeln und ihre Definitionen aufzuschreiben, über die Sie bei der fremdsprachlichen Lektüre eines Buches oder einer Zeitschrift stolpern, um die Fremdsprache zu meistern.
  • Jeden Tag Klavier zu üben, um Konzertpianistin zu werden.
  • Gesund zu kochen (anstatt Fast Food zu bestellen), um einen gesunden, schlanken Körper zu haben.
  • Zweimal die Woche zum Tennistraining zu gehen, um eine gute Spielerin zu werden.
  • Regelmäßig fotografieren zu gehen und sich die entsprechenden Techniken anzulesen, um ein exzellenter Fotograf zu werden.
  • Eine Webseite Stück um Stück, Tag um Tag zu einer ansprechende Onlinepräsenz aufzubauen, auf denen Sie Kunden ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen, auf dass Ihr Unternehmen wachse und gedeihe.
  • Gerümpel in einem Schrank zu verstauen, um ein "friedliches" Zuhause zu haben.
  • Den Boden zu wischen, um eine saubere Küche zu haben.

Sie werden bemerkt haben, dass der erste Teil eines jeden Beispiels eine anstrengende Aufgabe beschreibt, der notwendig ist, um die im zweiten Teil beschriebene Herausforderung/Traum/Ziel zu erreichen.

Ihre Motivation ziehen Sie aus diesem Ziel, doch dazu muss der Gedanke an das Erreichen dieses Ziels und an seine Umsetzung in Ihrem Leben eine freudige Erregung in Ihnen auslösen. Die Vorfreude auf eine saubere Küche oder auf ein aufgeräumtes Haus ist natürlich qualitativ grundverschieden von der Vorfreude auf die Veröffentlichung Ihres Buches, und wieder anders ist der Gedanke daran, einen gestählten Körper zu haben oder ein erfolgreiches Unternehmen. Doch jedes dieser Ziele, wenn Sie sie wirklich erreichen wollen, kann Sie motivieren.

Stellen Sie sich das Gefühl vor, wenn Sie erreichen, wonach Sie streben, egal wie klein und unbedeutend, oder groß und unerreichbar Ihr Ziel Ihnen auch scheinen mag. Stellen Sie sich das Ergebnis vor, als ob Sie es bereits erzielt hätten, und wie Sie sich dabei fühlen. Rufen Sie so dieses Gefühl in Ihrem Inneren hervor. Gehen Sie eine Verbindung mit jenem Teil von Ihnen ein, der diesen Wunsch hat und sich deshalb so sehr darauf freut. Das sollte Ihnen ein positives Gefühl der Aufregung in Ihrem Solarplexus verschaffen, und Ihr Herz wird schneller schlagen. Natürlich lösen manche Ziele viel mehr Vorfreude aus als andere, doch um sich zu motivieren, müssen Sie die freudige Erregung finden, die mit dem entsprechenden Ziel in Zusammenhang steht, egal wie groß oder klein sie ist.

Und weil diese Verbindung so wichtig ist, ist es einfacher, wenn Sie mit großen, bedeutenden Zielen beginnen, die viel Erregung in Ihnen auslösen (lesen Sie dazu auch meinen Newsletter Finding a Meaning for Your Life vom Juni 2006, der derzeit leider nur auf Englisch verfügbar ist), um ein Gespür für diesen Prozess zu entwickeln. Sobald Sie eine Verbindung zu dieser Vorfreude aufgebaut haben (was wortwörtlich bedeutet, die Verbindung zu Ihnen selbst wiederherzustellen), wird es Ihnen viel leichter fallen, eine Verbindung zu Ihrer Vorfreude auf andere, weniger wichtig scheinende Ziele aufzubauen. Und so können Sie sich motivieren. Auf geht's!

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf englisch). Mein neues Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
  

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch - alle sind weltweit bei Amazon, Barnes & Noble zu finden)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Monday, April 13, 2015

Lassen Sie die Liebe nicht vorüberziehen!


Dieser Eintrag ist an all jene von Ihnen gerichtet, in deren Leben die Liebe gekommen ist, und die jetzt darüber nachdenken, sie wieder gehen zu lassen. An jene von Ihnen, denen schon einmal das große Glück vergönnt war, die Liebe kennenzulernen, und die jetzt erwägen, es bei einer bloßen, oberflächlichen Bekanntschaft zu belassen und sich von ihr abzuwenden. An jene von Ihnen, die noch nicht erkannt haben, dass man mehr als nur einmal im Leben wahrhaftig lieben kann, aber dass es trotzdem kein Gut ist, das man verschwenden oder lieblos wegwerfen sollte, wenn man es einmal in Händen hält.

Ergreifen Sie die Gelegenheit, wenn sie sich Ihnen bietet! Denn Sie können sich nicht darauf verlassen, dass Sie die Liebe erfahren, wenn es Ihnen gerade in den Kram passt. Sie kommt in Ihr Leben, wenn sie eben in Ihr Leben kommt, und was die genauen Umstände sind, unterliegt nicht Ihrer Kontrolle. Manchen geschieht die Liebe nur einmal im Leben, manch anderen ein Dutzend Male. Doch wenn sie sich zeigt, lassen Sie sie nicht vorüberziehen!

Wir führen viele Gründe an, aus denen es uns besser erscheint, der Liebe nicht die Tür zu öffnen, wenn sie anklopft. Viele davon haben mit unserer linken Gehirnhälfte zu tun, mit unserem rationalen, logischen Selbst, das uns daran erinnert, dass diese Person vielleicht, anders als gedacht, nicht so ganz zu uns passt, oder dass unsere Hintergründe zu verschieden sind, weil wir in unterschiedlichen Ländern leben oder weil einer von beiden Kinder aus einer früheren Ehe hat. Und so weiter.

Doch die Liebe ist kostbar. Ich verliebe mich bestimmt bald wieder in eine(n) andere(n), denken Sie vielleicht. Und das könnte wahr ein. Doch möglicherweise verliebt sich die betreffende Person dann nicht in Sie. Oder umgekehrt: Jemand verliebt sich in Sie, aber Sie nicht in ihn/sie. Und bis die Umstände Ihren Herzensangelegenheiten wieder gewogen sind, haben Sie eine Gelegenheit zur Liebe verstreichen lassen, weil Ihr rationales, logisches Gehirn Sie dazu bewogen hat.

Im Eintrag Das zweite und das dritte Gehirn: Wir denken mit Herz und Bauch! habe ich mich bereits mit dem zweiten und dritten Gehirn befasst (derzeit nur auf Englisch: Introducing Our Second and Third Brains: We Do Think With Our Heart and Instinct).

Das zweite und das dritte Gehirn sind Anhäufungen von jeweils Milliarden von Nervenzellen, die Wissenschaftler im Herz und in der Bauchgegend (Gefühle und Instinkt) gefunden haben. 

Nachgewiesenermaßen ist ihr Beitrag zur Aufnahme von Informationen mindestens genauso groß wie der Beitrag der Nervenzellen in Ihrem Kopfgehirn, wenn nicht größer! Wir sollten also erwägen, in Liebesfragen darauf zu lauschen, was diese Teile unseres Selbst zu sagen haben.

Lassen Sie es mich wiederholen: Liebe ist kostbar! Lassen Sie sie nicht vorbeiziehen. Wenn Sie auf Ihre Schwelle steht, lassen Sie sie ein. Halten Sie an Ihr fest. Sie ist ein wahrhaftiger Schatz. Es gibt keine Garantie, dass sie für die Ewigkeit ist. Das ist in Märchen so, und dem Verständnis organisierter Religionen nach (bis dass der Tod euch scheidet). In der Realität kann sie von kurzer Dauer sein - oder eben tatsächlich ein Leben lang andauern. Mit Gewissheit wissen wir allein, dass sie eine der wunderbarsten Erfahrungen ist, die ein Mensch machen kann. Und Sie können die Liebe aus vielen Gründen erfahren. (Auch zu diesem Thema gibt es einen Newsletter, The Mirror of Relationships vom Juni 2007 - derzeit leider nur auf Englisch).

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf englisch). Mein neues Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
  

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch - weltweit von Amazon erhaltbar)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Friday, April 10, 2015

Narben


Unsere Narben erinnern uns daran, wer wir einst waren.

Neulich habe ich eine kurze Szene aus Roter Drache angesehen, einem der Hannibal-Lecter-Filme (ja, solche Filme schaue ich mir auchan und zu an). Darin sagte Anthony Hopkins diesen Satz und erinnerte mich damit an die symbolische Bedeutung von Narben.

Wer von uns hat keine Narben? Wessen Körper, abgesehen vielleicht von Babies, sind völlig unversehrt? Wer von uns kann sagen, dass er in seinem Leben keine Narben in Psyche, Herz und Seele davongetragen hat? Obwohl Lecter/Hopkins mit diesem Satz auf die Narben Bezug nahm, die Edward Nortons Charakter am Ende des Films auf vielen verschiedenen Ebenen aufwies, passte der Satz auch auf Joseph Fiennes Charakter, dessen fürchterliche Kindheitserfahrungen zahllose Narben hinterlassen hatten.

Und was ist nun eine Narbe genau? Es ist ein Mal, das dort entsteht, wo eine Wunde zugefügt wurde. Wo es Narben gibt, muss es also Wunden gegeben haben, und wo es Wunden gab, da war auch Schmerz. Wenn wir uns unsere physischen Narben ansehen, erinnern sie aus an längst vergangene Ereignisse, die ihre Spuren auf unserer Haut hinterlassen haben. Doch die meisten physischen Wunden tun uns nicht mehr weh. Sie bringen keine schmerzhaften Erinnerungen über uns, wenn wir sie betrachten. Etwas Bemerkenswertes gibt es da jedoch. Die Haut, die die Narbe trägt, ist nicht mehr unversehrt. Sie sieht jetzt ganz anders aus. Darin besteht die Narbe.

Mit unseren emotionalen, psychologischen oder spirituellen Narben verhält es sich etwas anders. Wir können sie nicht mit bloßem Auge sehen. Manchmal erkennen wir sie nur, weil wir fühlen, dass irgendetwas fehlt. Menschen, die beispielsweise wenig mit ihren Gefühlen im Kontakt stehen, tragen unheimlich viele Narben. Bei ihnen sieht man keine versehrte Haut. Was wir dagegen sehen können, sind die Folgen der Verletzung... ihr dysfunktionales Verhalten beim Ausdruck von Gefühlen. Solch eine Wunde kann man vielleicht mit der Narbe vergleichen, die die Amputation einer Gliedmaße hinterlässt. Natürlich kann man sich eine Prothese anfertigen lassen. Der Körper kann lernen, sie zu benutzen, und dem Benutzer so eine erstaunliche Bandbreite an Bewegungen ermöglichen. Ähnliches ist auch bei emotionalen Narben möglich... wenn die Person sich anhand der Absenz von etwas anderem ihrer Narben bewusst wird und wenn sie auch gewillt ist, die Prothese nutzen zu lernen, um ihre Beweglichkeit wiederherzustellen. Von diesem Beispiel abstrahiert muss die Person also gewillt sein, sich wieder mit ihren Gefühlen zu verbinden, um die normale Bandbreite an Emotionen zurückzugewinnen.

Ist das angsteinflößend? Zweifelsohne! Ist eine gehörige Portion Mut nötig, um ein solches Unterfangen anzugehen? Zweifelsohne! Ist es einfach? Gewiss nicht. Erfordert es Übung und eine konsequente Umsetzung? Ohne Frage! Ist Bewusstsein für das Selbst eine Voraussetzung? Ja! Bietet dieser Prozess Ihnen die Aussichten auf innere Freiheit und Wachstum? Definitiv!

Ist ein Leben ohne ihn möglich? Natürlich. Doch mit ihren unzähligen Narben wird die betreffende Person weiterhin geradezu gelähmt bleiben.

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf englisch). Mein neues Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
  

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch --- alle weltweit auf Amazon zu erhalten)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Wednesday, April 8, 2015

Lachen Sie mal!


Was für ernstes Zeug ich Ihnen da permanent auftische. Einen Lebenssinn finden, nach innerem Wachstum streben, innere Freiheit suchen, nicht in Beziehungsschmerz schwelgen...

Doch unheimlich wichtig bei alldem ist, dass wir ab und an auch mal lachen. Und damit meine ich nicht lachen, wie man über einen guten Witz lacht, oder bei einer Komödie oder über ihre unfreiwillig komischen Verwandten im Video von der letzten Familienfeier. Nein, lachen im Sinne von: Finden Sie das Lachen in Ihrem Inneren, selbst wenn die Umstände nicht zum Lachen sind.

Sie kennen vermutlich die einschlägigen Geschichten, zum Beispiel über Patch Adams (gespielt von Robin Williams im gleichnamigen Film), den Arzt, der die Lachtherapie erfand oder über Norman Cousins, der erkannte, dass er seine Schmerzen zeitweise lindern konnte, indem er Komödien ansah. 
Diese Menschen haben der Welt gezeigt, dass wir Krankheiten und Schmerzen, Depressionen und andere Gebrechen durch Lachen erträglicher machen können.

Die Lachtherapie hat einen richtiggehenden Erfolgszug durch die Welt hingelegt. Private Praxen wie die meine, Gruppentherapien, Wochenendsseminare und so weiter werden mittlerweile allüberall angeboten, um den Menschen die Vorteile des Lachens näher zu bringen.

Blutfluss, Immunsystem, der Blutzuckerspiegel - Lachen scheint all das positiv zu beeinflussen. Während ein abschließendes Urteil noch aussteht, so scheint es doch, dass wir das Potential des Lachens für unser Leben nicht missachten sollten. Ganz zu schweigen davon, wie gut es tut, ab und an mal aus vollem Herzen zu lachen.

Kommen wir also zurück zum Lachen in unserem Inneren. Jenes Lachen, das zu finden wir uns trotz aller Sorgen, emotionalen Schmerzen und Enttäuschungen bemühen sollten. Nutzen Sie Ihre Gefühle als Barometer (sehen Sie sich meinen Artikel - momentan leider nur auf Englisch verfügbar - zum Thema an), um ihr Energieniveau zu heben. Erkennen Sie anhand Ihrer Gefühle, wann Sie dieses innere Lachen nötig haben. Üben Sie es täglich, um Ihr Leben mit Freude und Zufriedenheit zu erfüllen. Ihr inneres Lachen hält Sie nicht nur gesund, sondern schenkt Ihnen gewiss auch mehr und dauerhaftere Freude, als Ihre momentane Lebensweise es vermag.

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf englisch). Mein neues Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab Frühjahr 2015
  

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma


Monday, April 6, 2015

Eine anonyme Leserin und Liebessschmerz



Eine anonyme Userin hat unter der englischen Version des Artikels In Beziehungsschmerz schwelgen folgenden Kommentar hinterlassen:

20 Jahre lang verheiratet zu sein und fünf Kinder zusammen zu haben, schafft ein starkes Band zwischen einem Mann und einer Frau. Und dann… Das Gefühl lässt sich nicht in Worte fassen. Eine Frau widmet all die Zeit und Mühe ihrer Familie und ihrer Ehe, ganz zu schweigen von all den Opfern, die sie erbringt... und all das, nur um herauszufinden, dass er sie betrügt und Lügen über sie verbreitet und herumerzählt, sie sei ihm nichts weiter ein langweiliger, fetter, unsozialer Klotz am Bein, und dass er kein Familienvater mehr sein wolle. Er will all das eintauschen, nur um ab und an in der Bar einen über den Durst zu trinken und sich mit einer dieser weiblichen Sexgöttinnen einzulassen, die genauso viel verdienen wie er, aber sich immer zu fein waren, um Kinder zu bekommen, und die gertenschlank sind, weil Sie nichts essen als Salat. Dir ist zu weinen zumute, weil du weißt, dass irgendwo da draußen eine angetrunkene Frau mit einsamem Herz sich genau wie du von seinem Charme und Charisma einspinnen lassen wird, und dann findet sie sich einsam und verlassen wieder wird und hat alles verloren. Er ist ein ausgezeichneter Liebhaber und der Gedanke, dass er mit einer anderen schläft, macht dich krank. Und irgendwo in den Untiefen deines Geistes fragst du dich, ob er ihr deine Kosenamen gibt, und ob er im Bett die Tricks anwendet, die du ihm beigebracht hast. Mit der Eifersucht spürst du Wut und physische Übelkeit in deinem Magen aufsteigen. Ich glaube nicht, dass ich mich mit Wonne in diesem Schmerz suhle. Ganz im Gegenteil, ich würde alles daran setzen, ihn nicht mehr zu lieben. Denn ganz eindeutig liebt er mich nicht mehr, nachdem er mich so behandelt hat und mich, als ich fünfzig wurde, mir nichts dir nichts gegen eine andere eingetauscht hat. Ich fühle mich so unglaublich leer in meinem Inneren, als ob ich nie wieder etwas von mir geben könnte, und als ob ich nie wieder jemandem genug vertrauen könnte, um eine Beziehung mit ihm einzugehen. Diesmal habe ich endlich verstanden, dass die Chancen, in unserer heutigen Welt irgendwo wahre Liebe zu finden, ziemlich klein sind. Die Leute benutzen dich und lassen sich benutzen. Manche Männer nutzen dich aus, um ihre eigenen egoistischen Bedürfnisse zu befriedigen, und werfen dich hinterher weg. So ist es, eine einzige große Lüge. Männer wollen Sex, Geld und dass du gut aussiehst. Sie interessiert die wundervolle Person nicht, die du im Inneren bist, und wie liebevoll du bist und aufopfernd. Sie denken mit dem Unterleib und machen sich an alles ran, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Ich fühle mich wie der schlechteste Witz der Welt und könnte heulen, wenn ich im Spiegel eine müde, doch wundervolle und intelligente Frau sehe, die über alle Maße hinaus verletzt wurde und die nach alledem nie wieder einen Mann lieben können wird. Und Männer wundern sich, warum Frauen zu zickigen Schlampen werden - jetzt weiß ich ganz genau, warum!

Mir blutete das Herz, als ich diesen Kommentar las. Ich empfehle ihr, und jedem und jeder anderen, die sich schon ähnlich gefühlt hat (ich weiß, da draußen gibt es viele von Ihnen), den folgenden Artikel auf meiner Webseite zu lesen: I Need You, I Need You Not, den Newsletter vom Juli 2006 (derzeit nur auf Englisch).

Ich empfehle außerdem allen, die sich so oder so ähnlich fühlen, egal unter welchen Umständen sie derzeit zu leiden haben, zu verstehen, dass dieser Beziehungsschmerz einem Zweck dienen muss. Dieser Zweck muss über das Leid, die Bitterkeit und die Wut hinausgeht, den die Trennung auslöst. Er muss mehr beinhalten als die Idee, nie wieder einem Menschen vertrauen zu können. 

Beziehungsschmerzen müssen Ihnen neue Einsichten über sich selbst bescheren, und Ihnen die Erkenntnis vermitteln, dass wir in letzter Instanz immer selbst verantwortlich sind für uns und für unsere Leben.

Wie, fragen Sie, kann man verantwortlich dafür sein, wenn jemand sich verhält wie der Mann der oben zitierten Kommentatorin? Sie soll weder die Verantwortung für sein Verhalten übernehmen, noch für all die Übel, die er über sie gebracht hat. Nein, es geht darum, die Verantwortung dafür zu übernehmen, wie man auf all das reagiert. Darin kann man Wachstum und inneren Frieden finden. Lesen Sie dazu auch meinen Newsletter vom Februar 2006 Making Choices: Taking Responsibility For Our Lives (leider nur auf Englisch). Was geschehen ist, ist nicht die Schuld meiner anonymen Kommentatorin. Was sie jetzt mit dem Rest ihres Lebens anstellt und wie Sie sich entscheidet, dagegen schon: Will Sie ein Leben voller Wachstum führen, das letzten Endes Freude für sie bereit hält? Oder nicht? Das ist ihre Wahl, ihre Verantwortung... ganz egal, was er ihr angetan hat. Sie kann sich entscheiden, nach vorn zu blicken, oder über dem Schmerz brüten, den sein Handeln in ihr ausgelöst hat. Das ist wahrhaftig eine Wahl, die zu großer Freiheit und Wachstum führen kann.

Foto: Markt in Chichicastenango, Guatemala

*********************************

Besuchen Sie auch meine Buch-Website: www.gabriellakortsch.com wo Sie Auszüge und Zitate von meinen Büchern abladen können (zwar bis Frühjahr 2015 nur auf englisch). Mein neues Buch Emotional Unavailability & Neediness: Two Sides of the Same Coin ist nun weltweit bei Amazon als Taschenbuch oder E-Book für Kindle erhaltbar. Auch können Sie es (sowie meine anderen Bücher) bei Barnes & Noble finden.

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Deutsch) ... ab April 2015
  

Bücher von Dr. Gabriella Kortsch (Englisch)

Meine Blogposts sind auch bei Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest zu sehen. Auch können Sie mich bei Instagram finden.


My blogs in EnglishRewiring the Soul &The Tao of Spiritual Partnership
Mi blog en español: Reconectar con el Alma